Fremdsprachenstudium: Barrieren durchbrechen im Beruf

Wer eine Leidenschaft für Fremdsprachen hat und auch über das nötige Talent verfügt, wählt mit Vorliebe ein Fremdsprachenstudium, doch weiß oft nicht wirklich über die zahlreichen Berufsmöglichkeiten Bescheid. Oftmals wird ein Fremdsprachenstudium mit dem Berufszweig Übersetzter assoziiert. Um dem zu entgehen wird Vielfach nebenher Lehramt studiert. Doch es gibt natürlich nicht nur diese beiden Optionen.

Wer vor Beginn des Studiums davon ausgeht hauptsächlich Vokabeln zu pauken oder Grammatik zu lernen, wird im Handumdrehen eines Besseren belehrt. Ein akademisches Fremdsprachenstudium bietet eine ausgiebige Untersuchung der verschiedenen Sprachen und Sprachregionen. Sprachkenntnisse gelten in gewisser Weise als Voraussetzung.

Das Fremdsprachenstudium

Fremdsprachenstudium für lukrative Perspektiven

Das Fremdsprachenstudium bietet Absolventen viele Perspektiven (c) Gerd Altmann / pixelio

Eine kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Sprache und Literatur des jeweiligen Landes ist zentraler Bestandteil des Fremdsprachenstudiums. Zählt eine Sprache jedoch als eher exotisch, wie Chinesisch, Koreanisch oder auch Tibetisch, dann bieten die Universitäten natürlich auch Sprachkurse an, die den Studenten auf den kulturwissenschaftlichen Part des Fremdsprachenstudiums vorbereiten sollen.

Inhalte vom Fremdsprachenstudium

Die Universitätsvorgaben solcher Studiengänge sehen vor, dass literaturwissenschaftliche, linguistische und landeskundliche Kurse durchgeführt werden. In den Verzeichnissen der Hochschulen findet man die Fremdsprachenstudiengänge unter dem Begriff „Philologie“. Französisch, Italienisch oder Spanisch wird in der Regel in dem Begriff „Romanistik“ zusammengefasst. Anglistik und Amerikanistik umfasst den englischsprachigen Raum.

Slavische Sprachen, wie Russisch, Polnisch, Serbokroatisch oder Tschechisch werden als Slavistik bezeichnet. Für nordeuropäische Sprachen gilt die Bezeichnung Skandinavistik oder auch Finno-Ugristik. Weitere Studiengänge wären Afrikanistik, Iranistk, Tibetologie oder Japanologie. Die Absolventen dieser Studiengänge sind sog. Geisteswissenschaftler und verfügen über zahlreiche Möglichkeiten nach dem Studium.

Fremdsprachenstudium Studiengänge

  • Romanistik
    • Französisch
    • Italienisch
    • Spanisch
  • Anglistik / Amerikanistik
  • Slavistik
    • Russisch
    • Polnisch
    • Serbokroatisch
    • Tschechisch
  • Skandinavistik / Finno-Ugristik
    • Finnisch
    • Schwedisch
  • Afrikanistik
  • Japanologie
  • Sinologie
  • Tibetologie
  • Iranistik

Karriere als Geisteswissenschaftler im Fremdsprachenstudium

Kurz vor dem Fremdsprachenstudium Abschluss sind viele Geisteswissenschaftler, was den künftigen Werdegang anbetrifft, ratlos. Doch der Absolvent eines geisteswissenschaftlichen Fremdsprachenstudiums kann die unterschiedlichsten Aufgaben übernehmen und ist nicht auf einen bestimmten Bereich festgelegt.

Es besteht die Möglichkeit eine der gängigen europäischen Sprachen wie Englisch, Französisch, oder Spanisch im Zusammenhang mit Lehramt zu studieren, oder die favorisierte Sprache mit einem wirtschaftlichen Fach kombinieren. Im zweiten Fall, ist der Absolvent eines solchen Studiums besonders für Konzerne lukrativ, die Beziehungen zu dem jeweiligen Land pflegen wollen und mit einem Mitarbeiter aufwarten möchten, der dieser Sprache mächtig ist.

Weitere Chancen für Fremdsprachenstudium Absolventen

Fremdsprachenstudium als europäisches Sprungbrett

Ganz Europa steht mit einem Fremdsprachenstudium als Arbeitsmarkt bereit (c) Lupo / pixelio.de

Zudem erweist sich die Medien- und Kommunikationsbranche als großer Arbeitgeber für jeden, der eine Fremdsprache gekonnt einsetzen vermag. Die Berufszweige hier wären Booker, Lektor oder Medienübersetzer. Auch Behörden, Ministerien und internationale Organisationen stellen neben den üblichen Übersetzern und Dolmetschern mit abgeschlossener Dolmetscherausbildung weitere Fremdsprachler ein. Darüber hinaus bietet sich ein Fremdsprachenstudium auch als Basis für ein weiterführendes Tourismus Studium an, oder als Grundlage, um erfolgreich Medienmanagement studieren zu können oder eine neue Ausbildung anzufangen, um neue Jobs zu erkunden.

Als Beispiel dient der Bundesnachrichtendienst oder auch der Sprachendienst des Auswärtigen Amtes. Wie man sehen kann stehen den Absolventen eines Fremdsprachenstudiums viele berufliche Optionen bereit. Sprach-Asse sollten sich daher nicht von der verbreiteten Meinung über begrenzte Möglichkeiten abschrecken lassen und der eigenen Leidenschaft nachgehen.

Informationen zu Ausbildungen auf BFDW-Hamburg

2 Responses to “Fremdsprachenstudium: Barrieren durchbrechen im Beruf”

  1. sinem 31. Mai 2013 at 17:35 #

    Wer linguistisch begabt ist bzw. wem es leicht fällt, sich Sprachen anzueignen, der sollte sich überlegen, ob er nicht ein Fremdsprachenstudium anfangen möchte.

    Das kann ich jedem nur empfehlen, denn die Berufsaussichten sind wirklich gut, da immens nach Leuten in der Branche gesucht wird. Das kann ich persönlich bestätigen!

    PS: Ein schöner Artikel, der hoffentlich einigen Lust auf mehr macht. 😉

    Viele Grüße

  2. Walter Brandl 8. Oktober 2013 at 09:59 #

    Ich möchte diesem Artikel einen nützlichen Link hinzufügen:

    Auf Fremdsprachen-Jobs.de findet man Stellenanzeigen für Bewerber, die Ihre Fremdsprachenkenntnisse beruflich einsetzen möchten.

Leave a Reply