Bewerbungsschreiben – Tipps und Tricks

Das Bewerbungsschreiben ist für viele der erste Step in die Richtung einer großen Veränderung und hoffentlich auch guten bzw. zumindest besseren Zukunft. Ob nun beim Catering in Hamburg, dem Wunscharbeitgeber in Köln oder anderweitig. Ein neuer Job ist für viele Menschen ein großer Schritt, vor allem wenn man zuvor jahrelang bei ein und demselben Arbeitgeber war – das Bewerbungsschreiben stellt hiermit die Visitenkarte bzw. das Aushängeschild des jeweiligen Bewerbers dar und entscheidet zwischen Erfolg und Misserfolg. Wie so oft zählt hier der erste Eindruck und entscheidet darüber, ob es mit der neuen Zukunft klappt oder eben nicht. Denn nur wenn der erste Eindruck stimmt, der Lebenslauf komplett ist, das Bewerbungsschreiben an sich überzeugt und im Vorstellungsgespräch die richtigen Antworten kommen – erst dann können Sie am Ende den lang ersehnten Arbeitsvertrag unterschreiben. Wie Sie sehen, müssen zuvor jedoch einige Hürden genommen werden.
Damit das Bewerbungsschreiben den gewünschten Erfolg bringt, folgen hier nun einige Tipps:

Bewerbungsschreiben – Der Lebenslauf

Das Bewerbungsschreiben

Ein gutes Bewerbungsschreiben entscheidet über Erfolg und Misserfolg (c) Makrodepecher / pixelio.de

Ein wichtiger Teil im Bewerbungsschreiben ist der Lebenslauf. Ein ganzes Leben auf einer DIN A 4-Seite: Der Lebenslauf, auch bekannt als CV, ist die wichtigste Visitenkarte jedes Bewerbers. Diesem Dokument wird bei der Auswahl der zukünftigen Mitarbeiter besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt, da es aufzeigt, welche Erfahrungen der Bewerber mit ins Unternehmen bringen könnte.
In den Lebenslauf gehören somit zunächst einmal sämtliche Bildungsstationen – beginnend von der Schule bis hin zum Studium. Dann natürlich auch die vorangegangenen Arbeitgeber, sowie Praktika, Fortbildungen und Spezial-Wissen, welches Sie sich eventuell angeeignet haben.
Damit dürfte der Lebenslauf für Ihr Bewerbungsschreiben vollständig sein.

Bewerbungsschreiben – Das Anschreiben

Beim Bewerbungsschreiben ist nicht nur der Lebenslauf von größter Bedeutung, auch im Anschreiben lassen sich viele vermeidbare Fehler machen. Wichtig ist, dass man kein Standardschreiben verwendet und lediglich einzelne Punkte abändert. Dies erkennt ein Personaler sofort und sortiert ihre Bewerbung umgehend aus. Außerdem sollten Sie darauf achten, Namen und Anschriften richtig zu schreiben – vermeiden Sie ungefragte Gehaltsforderungen und unnötige Floskeln. Schreiben Sie charmant, jedoch direkt und ohne ausschweifend zu klingen.

Bewerbungsschreiben – Das Vorstellungsgespräch

Wird man zum Vorstellungsgespräch eingeladen, so muss einem stets bewusst sein, dass man mit dem Bewerbungsschreiben überzeugt hat. Nun gilt es diesen positiven Eindruck zu bestätigen. Ziehen Sie sich, dem Berufszweig entsprechend, adäquat an. Vermeiden Sie es beim Vorstellungsgespräch zu leger oder auch overdressed aufzutreten. Eine gute Vorbereitung ist in jedem Fall unerlässlich. Überlegen Sie sich fragen, die Sie stellen könnten, um Ihrem Gegenüber zu verdeutlichen, dass Sie Interesse an diesem Beruf haben.

Tipps für eine Bewerbung bei internationalen Organisationen stellt das Auswärtige Amt zur Verfügung.

Weitere interessante Artikel zu den Themen Beruf und Bildung:

No comments yet.

Leave a Reply